Aus der Fülle schöpfen

Einige Menschen praktizieren die Schlüssel zur Fülle gewissenhaft und erhalten dennoch nicht die gewünschten Resultate. Sie klettern bis zu einer bestimmten Höhe – und stoßen sich dann den Kopf an der Decke an. Warum? Weil sie ihr Unterbewusstsein nicht gereinigt und Gott nicht eingeladen haben, an ihrem Plan teilzuhaben.

Angenommen, Sie beschließen, folgenden Spruch als Affirmation zu rezitieren und daran zu glauben: „ICH BIN ein erfolgreicher…“ – und Sie füllen die Lücke selbst aus. Haben Sie sich selbst jedoch schon seit zwanzig Jahren oder auch zwanzig Leben vorgesagt, dass Sie ein Versager sind, so bedarf es einer gewissen Überzeugungskraft, denn Ihr Unterbewusstsein wird sagen: „Das glaube ich dir nicht.“

Unser Unterbewusstsein ist wie ein Aufnahmegerät. Es speichert alle Eindrücke, die wir in unserem Leben und in unseren früheren Leben in uns aufgesogen haben – die guten ebenso wie die schlechten. Und zu unserem Leidwesen gehören dazu auch die negativen Kommentare, die wir über uns selbst gehört und geglaubt haben.

Jedes Mal, wenn Sie etwas Negatives über sich selbst denken, jedes Mal, wenn jemand Sie kritisiert oder einschüchtert, speichert Ihr Unterbewusstsein dieses Erlebnis. Manchmal merken wir gar nicht, wie stark uns die Gedanken oder Worte eines anderen Menschen beeinflusst haben, besonders die der Eltern, Geschwister oder von Autoritätspersonen. Diese negativen Kommentare sind Zeitbomben, die unsere Fülle unterminieren können.

Nur zu oft schränken wir uns beispielsweise selbst in unseren gegenwärtigen Lebensumständen ein in Bezug auf unsere Arbeitsplatz, unser Einkommen, unser Bildungsniveau, unsere IQ – und das, was wir unserer Einschätzung nach leisten können. Wir sagen uns selbst: „Mein Einkommen beträgt die und die Höhe. Ich bin so und so hoch sozialversichert. Meine Arbeit wirft so und so viel Gewinn ab, also kann ich innerhalb von zehn Jahren so und so weit kommen.“

Wir haben unser eigenes Licht selbst so sehr unter den Scheffel gestellt und uns so sehr in diese Schubladen gezwängt, dass wir den Aspekt der Fülle bei der Seele völlig ausgeklammert haben. In den höchsten Dimensionen des Geistes kennt unsere Seele jedoch keine Grenzen – und sie will auch von der Tyrannei der negativen Programmierungen des Unterbewusstseins befreit werden.

Unser Unterbewusstsein speichert nicht nur negative Eindrücke, sondern spult die Aufnahmen aus der Vergangenheit auch immer wieder ab, wie ein Rekorder, bei dem man auf die „Replay“-Taste gedrückt hat. Es erfordert harte Arbeit, diese „Aufnahmen“ wieder zu löschen. Womöglich benötigen wir die Anleitung durch einen geschulten Psychologen, der uns helfen kann, die Schmerzen unseres verwundeten inneren Kindes zu heilen.

Es kann auch erforderlich sein, dass wir unser Unterbewusstsein mit positiven Botschaften umprogrammieren müssen. Genau darum geht es bei den positiven Affirmationen – die natürliche Schönheit und das positive Potenzial unserer Seele zu bekräftigen.

Doch welche Schritte wir auch immer tun, wir können unsere Heilung beschleunigen, wenn wir sie mit spiritueller Arbeit unterstützen. Ich habe die besten Erfolge bei der Reinigung des Unterbewusstseins von negativen Speicherdaten erzielt, indem ich Mantren und Affirmationen mit der violetten Flamme eingesetzt habe.

Bitten Sie Ihr Höheres Selbst, die violette Flamme auf die spezifischen Gedanken, Taten und Worte zu richten, die die negativen Speicherdaten in Ihrem Unterbewusstsein verursacht haben. Visualisieren Sie, wie die violette Flamme diese gespeicherten Aufnahmen buchstäblich der Reihe nach verbrennt.

Ein weiterer Schlüssel zur Arbeit mit Ihrem Unterbewusstsein besteht darin, Ihr göttliches Selbst zu bitten, die Herrschaft über die vier Komponenten unseres Geistes zu übernehmen: über das Unterbewusstsein, den bewussten Verstand, den unbewussten Verstand und das Überbewusstsein.

Dadurch versiegeln wir unser Unterbewusstsein und unseren unbewussten Verstand, so dass dieses nicht mehr Tyrannen über unsere Seele werden können. Außerdem ermächtigen wir unser göttliches Selbst dazu, positive Energien und Impulse im Unterbewusstsein und im unbewussten Verstand zu erzeugen.

Was sind dies für vier Abteilungen des Geistes? Das Überbewusstsein ist der Geist der unbegrenzten Intelligenz in uns, der allwissende Geist Gottes, der durch unser Höchstes Selbst wirkt. Der bewusste Verstand ist der rationale Verstand.

Spirituell ausgedrückt entspricht das Unterbewusstsein unseren Wünschen – und daher ist es so einflussreich. Dieser kraftvolle Energiespeicher lässt Ihre Wünsche Wirklichkeit werden, wie auch immer diese geartet sein mögen.

Ist das Unterbewusstsein verschmutzt, so kann es uns unberechenbaren Schaden zufügen. ist es gereinigt und funktioniert es in gesunder Manier, so fungiert das Unterbewusstsein wie ein elastisches Trampolin und katapultiert unser höchsten Wunschziele in die Wirklichkeit.

Der unbewusste Verstand ist die tiefste Ebene unseres Seins und kann große Macht auf uns ausüben, obgleich es unserer Wahrnehmung nicht direkt zugänglich ist.

Freud sagte, der unbewusste Verstand umfasst unsere Wünsche und Impulse höchster Priorität sowie die Erinnerungen und Triebe, derer wir uns nicht mehr bewusst sind, die jedoch dramatische Auswirkungen auf unsere Gedanken und Handlungen haben können. Der unbewusste Verstand beinhaltet die Extreme „Gut und Böse“ im Absoluten.

Sie können die einzelnen Bereiche Ihres Geistes versiegeln, indem Sie Ihre ICH BIN-Gegenwart anweisen, Ihren unbewussten Verstand und Ihr Überbewusstsein in Besitz und unter Kontrolle zu nehmen und Ihr heiliges Christusselbst anweisen, Ihr Unterbewusstsein und Ihren bewussten Verstand in Besitz und unter Kontrolle zu nehmen.

Die ICH BIN-Gegenwart ist der Teil Ihres spirituellen Selbst, der die absolute Perfektion Ihrer göttlichen Realität darstellt. Es ist die persönliche Gegenwart des Geistes, der in Ihnen wohnt. Ihr heiliges Christusselbst ist der Mittler zwischen Ihnen und Ihrer ICH BIN-Gegenwart. Das heilige Christusselbst, auch unter der Bezeichnung „Höheres Selbst“ bekannt, ist Ihr innerer Lehrer und die Stimme Ihres Gewissens.

Wenn wir die verschiedenen Ebenen unseres Geistes unter die Herrschaft unserer ICH BIN-Gegenwart und unser heiligen Christusselbst stellen und dies mit der notwendigen spirituellen und psychologischen Arbeit begleiten, werden diese dynamischen Komponenten unseres Wesens nur Gutes hervorbringen.

 

GEBET:

„Oh mächtige ICH BIN-Gegenwart, trete nun in mein Überbewusstsein und meinen unbewussten Verstand ein und ergreife Besitz und Kontrolle über sie!

Oh heiliges Christusselbst, trete nun in meinen bewussten Verstand und mein Unterbewusstsein ein und ergreife Besitz und Kontrolle über sie!“

 

Wenn Sie dieses Gebet gesprochen haben (am besten einmal pro Tag), können Sie Ihre eigenen kreativen Affirmationen zu spiritueller und materieller Fülle rezitieren. Es ist gut, wenn Sie Ihre Affirmationen für jeden Teil des Geistes extra sprechen wie in folgendem Beispiel:

„Im Namen meiner ICH BIN-Gegenwart und meines heiligen Christusselbst, ICH BIN die perfekte Fülle in meinem Überbewusstsein!

Im Namen meiner ICH BIN-Gegenwart und meines heiligen Christusselbst, ICH BIN die perfekte Fülle in meinem bewussten Verstand!

Im Namen meiner ICH BIN-Gegenwart und meines heiligen Christusselbst, ICH BIN die perfekte Fülle in meinem Unterbewusstsein!

Im Namen meiner ICH BIN-Gegenwart und meines heiligen Christusselbst, ICH BIN die perfekte Fülle in meinem unbewussten Verstand!“

 

Wenn Sie beginnen einzutauchen und an Ihrem Unterbewusstsein zu arbeiten, sollten Sie nicht überrascht oder aufgebracht sein, wenn Sie sehen, dass die negativen Speicheraufnahmen intensiver und häufiger auftauchen. Je mehr Glauben, Entschlossenheit und Freude Sie besitzen, desto mehr spirituelles Licht werden Sie erzeugen. Dieses hellere Licht wird natürlich die Blockaden zu Ihrem spirituellen Fortschritt sichtbar machen – die tiefsitzenden Übel des Geistes, die verschwinden müssen.

Wenn Sie konsequent Gebete und Affirmationen zur violetten Flamme rezitieren, werden Sie Erfolge erzielen. Trotz aller Anfechtungen an die Affirmationen und den Erfolg Ihrer Seele zu glauben und diese weiter zu rezitieren – das ist es, was wir brauchen, um ganz zu werden.“

 

Saint Germain, gechannelt von Elizabeth Clare Prophet

weise-worte-293

Weitere Artikel