Gibt es Gott?

Eines Morgens, als Buddha inmitten seiner Schüler saß, trat ein Mann hinzu.

„Gibt es Gott?“ fragte er.

„Es gibt ihn“, antwortete Buddha.

Nach dem Mittagessen kam ein anderer Mann.

„Gibt es Gott?“ fragte er.

„Nein, es gibt ihn nicht“, sagte Buddha.

Am Abend kam ein dritter Mann, der dieselbe Frage stellte: „Gibt es Gott?“

„Das musst du selber entscheiden“, antwortete Buddha.

„Meister, das ist absurd!“ sagte einer seiner Schüler. „Wie könnt Ihr auf ein und dieselbe Frage verschiedene Antworten geben?“

„Weil es unterschiedliche Menschen sind, die mir die Frage stellen“, antwortete der Erleuchtete. „Ein jeder nähert sich Gott auf seine Weise: durch die Gewissheit, die Negation und den Zweifel.“

 

Paulo Coelho, aus „Der Wanderer“

weise-worte-235

Weitere Artikel