Ich komme aus dem Nichts

Ich komme aus dem Nichts in das Licht.

Ich bin der Atem, der das Leben speist.

Ich bin die Leere,
die hinter sämtlichem Bewusstsein steht,
das Ich, das Es, das Ganze.

Ich zeichne den Regenbogen über den Wassern,
in denen der Geist der Materie unaufhörlich fließt.

Ich bin der einströmende und der ausfließende Atem,
die unsichtbare, unberührbare Brise,
jeder unerklärbare Funke der Schöpfung.

Ich bin das Ich.

Ich bin ewiges, vollkommenes, göttliches Bewusstsein.

 

Morrnah Simeona Nalamaku

weise-worte-328

Weitere Artikel