Ich wünsche dir einen Menschen

Ich wünsche dir einen Menschen, dem du vertrauen kannst, der dir sagt, was er fühlt, der dir Sicherheit gibt und Vertrauen, sodass du dich geborgen fühlen kannst, was immer geschieht.

Ich wünsche dir einen Menschen, vor dem du dich nicht verstecken musst und der vor dir nicht Verstecken spielt. Wo du sein kannst, wie du bist, mit Freuden, und mit Fehlern, mit deinem Lachen und mit deinen Tränen.

Ich wünsche dir einen Menschen, dem du deine Wahrheit sagen kannst, der diese deine Wahrheit liebt und daran glaubt, dass eure Wahrheit euch frei machen kann.

Ich wünsche dir einen Menschen, der mit großem Respekt vor dem Geheimnis schweigen kann, das du immer sein wirst. Der deine Veränderung beachtet und dich sein lässt, wie du bist und werden wirst.

Ich wünsche dir einen Menschen der vergessen und vergeben kann, der dich zärtlich in den Zauberwald seiner Liebe führt und sich dabei stets erinnert, dass du ein Geschenk des Glückes für ihn bist.

Ich wünsche dir einen Menschen, der nichts von dir verlangt, was du ihm nicht freiwillig gibst, und der nie behauptet, irgendetwas ein für alle Mal zu wissen, zu können oder zu glauben.

Ich wünsche dir einen Menschen, dem du gefahrlos widersprechen kannst. Und wenn dich deine Seele schmerzt, dann soll er dich pflegen mit den Flügelspitzen seiner Liebe.

Ich wünsche dir einen Menschen, in dessen Augen du die eigenen sehen kannst, in dessen Atem du den eigenen spüren kannst und an dessen Herzschlag du den eigenen fühlst.

Ich wünsche dir einen Menschen, der an Gott glaubt, mit dir gemeinsam, an den Gott der Liebe, der Mensch geworden und Mensch ist, auch in euch beiden. Und dieses Wunder soll niemals mehr zu Ende sein.

Und wenn es dennoch sein soll, dann wünsche ich dir einen Menschen, der geht, wenn es Zeit ist zu gehen, der dich in Ruhe lässt, wenn du Ruhe brauchst.

Denn nicht obwohl und nicht deshalb, nicht trotzdem und auch nicht weil, sondern ohne Wenn und Aber bist du geliebt, ganz einfach DU, weil du lebst und – so lange du lebst.

 

Rupert Walter Federsel

weise-worte-249

Weitere Artikel