Warum haben wir Angst vor dem Tod?

Warum klammern wir uns an das Leben und warum haben wir Angst vor dem Tod?

Du hast es vielleicht nie bedacht. Der Grund dafür, dass wir uns so an das Leben klammern und Angst vor dem Tod haben ist unglaublich. Wir klammern uns so sehr an das Leben, weil wir nicht zu leben verstehen. Wir klammern uns sosehr an das Leben, weil wir nicht lebendig sind.

Und die Zeit vergeht, und der Tod kommt immer näher. Und wir haben Angst, dass der Tod näher kommt, und wir haben noch nicht gelebt.

Das ist die Angst: Der Tod kommt näher, und wir haben noch nicht gelebt.

Wir bereiten uns nur auf das Leben vor. Wir sind noch nicht bereit, das Leben ist noch nicht gelebt. Wir haben die Ekstase noch nicht kennengelernt, die Leben bedeutet, wir haben das Glück noch nicht kennen gelernt, das Leben bedeutet, wir wissen gar nichts.

Wir haben nur ein- und ausgeatmet. Wir haben nur vor uns hin gelebt.

Das Leben war nur eine Hoffnung, und der Tod rückt immer näher.

Und wenn der Tod kommt, bevor das Leben gelebt ist, dann haben wir natürlich Angst, denn wir möchten nicht sterben.

Nur die Menschen, die gelebt haben, wirklich gelebt haben, sind bereit, empfänglich, dankbar, nur sie heißen den Tod willkommen.

Dann ist der Tod kein Feind, dann wird der Tod zur Erfüllung.

 

Osho, aus „The Supreme Doctrine, Talk #9“

weise-worte-455

Weitere Artikel